VON ERLENBACH KUNSTSCHULE.

News

Peter`s Fantasiewelten

Peter, der aus Berlin zu uns kam, verlor sich sehr, sehr schnell, immer die Kopfhörer über die Ohren gestülpt, in seine eigene Bildwelt. Diese war sehr stark geprägt von einer Form des Phantastischen Realismus, des Surrealismus, sowie Comic und Fantasy. Zunächst wollte er sich für ein Studium der freien Kunst bewerben, entschloss sich dann aber für die Bewerbung für ein Studium der Kunsterziehung. Doch nach Abschluss der Semesterzeit in unserer Kunstschule teilte er uns mit, dass er sich zunächst einmal mehr Zeit geben und mit einer Ausbildung als Goldschmied beginnen möchte. Ausgehend von seinen Bildwelten sind wir nun sehr gespannt wie er diese in Goldschmiedearbeiten umsetzen wird.
Wir wünschen ihm dabei viel Freude und Erfolg.

Auf und davon

Nun ist auch dieser Semesterdurchlauf, der Anfang September 2017 begann, schon wieder mit einem wunderbaren letzten Fest zu Ende gegangen. Wem die Anfangszeiten beinahe endlos lange erscheinen mochte, schaut nun wieder einmal mehr als überrascht auf eine sehr schöne Zeit mit den lieb gewonnenen Kolleginnen und Kollegen aus zehn verschiedenen Ländern zurück. Auch Kathrin und ich werden die kommende Woche seltsam leer empfinden, wenn sich unser Raum um kurz vor 10 nicht füllt. Wir wünschen uns dass wir euch allen viel auf den weiteren Weg mitgeben konnten und laden euch ein uns immer wieder zu besuchen um uns an eurem weiteren Werdegang teilhaben zu lassen.

Paul ist Erster_ Leipzig ist begeistert

Paul ist ein außergewöhnlich starkes Talent. Voll eigener Geschichten und Erlebniswelten zeichnet er diese völlig selbstverständlich und oft selbstvergessen auf Papier und seine vielen Skizzenbücher. An der Kunstakademie KHB Weissensee in Berlin hatten sie dies im letzten Jahr bei seiner ersten Bewerbung nicht gesehen. Als er nach der Ablehnung zu uns in den Kurs kam entstanden fortlaufend gute Arbeiten und so war es kein Wunder, dass er mit der ersten Eingabe in Leipzig gleich zur Prüfung eingeladen und später auch abschließend zum Studium zugelassen wurde.

Das wird sicher nicht die letzte Zusage für ihn werden und wir bleiben gespannt.

Wochenausklang mit Wenigen

In der vorletzten Woche könnten Besucher etwas erschrecken, wenn sie uns in der VON ERLENBACH KUNSTSCHULE besuchen kommen, denn unser Kursraum macht einen verwaisten Eindruck. Aber so ist es wenn ein größerer Teil der Gruppe bei den Bewerbungen um einen Studienplatz zu den Prüfungen eingeladen ist. So sind wir trotz geringen Teilnehmenden in dieser Woche überaus gut gelaunt, da die „Abwesenden“ für ihre Monate lange Arbeit belohnt werden und nun hoffentlich einen guten Job bei den Prüfungen machen werden.

Besuch von Studentinnen der UdK, Karlsruhe und Potsdam


Am zurückliegenden Freitagsseminar haben wir Studentinnen mehrerer Akademien zu Besuch gehabt. Darüber hinaus besuchte uns die Mutter eines Kursteilnehmers, die vor langen Jahren an der Udk Grafikdesign studierte und die ihre Mappe von damals mitbrachte. Das war eine sehr spannende Geschichte und wir hatten neben viel Spaß auch viel zum diskutieren. Es hat sich wieder einmal bestätigt, dass die verschiedenen Akademien sehr unterschiedliche Profile aufweisen, so dass auch klar wird warum man an der einen Akademie mit seinen Bewerbungen erfolgreich ist und an einer anderen nicht zur Prüfung zugelassen wird.