VON ERLENBACH KUNSTSCHULE.

News

Zeichnen im Naturkundemuseum

Zu Beginn des Wintersemesters besuchen wir das Naturkundemuseum in Berlin um dort vor Ort mit außergewöhnlichen Figuren konfrontiert zu werden und diese zeichnerisch umzusetzen. Das ist jedes Mal eine sehr abwechslungsreiche und interessante Auseinandersetzung und wir freuen uns darauf.

Erste Woche im Wintersemester

Während der Großteil der Studenten bereits eine alltägliche Arbeitsweise entwickelten, werden sich die neuen, die im Wintersemester zu uns gekommen sind, noch etwas ausführlicher mit exemplarischen Aufgaben beschäftigen, um in den Arbeitsprozess zu kommen. In dieser Woche behandeln wir die verschiedenen Farbkontraste.

Julia und Nico zu Gast in der ERLENBACH KUNSTSCHULE

Im letzten Freitagsseminar konnten wir wieder einmal, nach drei langen Jahren, Julia und Nico in der Kunstschule begrüßen. Julia begann ihr Studium der bildenden Kunst in Hamburg, wechselte aber dann in die Architektur nach Potsdam.  Nico bewarb sich mit knapp 18 in Düsseldorf für bildende Kunst und wurde dort angenommen. Er blieb dort und studiert Malerei. Ein spannender Nachmittag mit vielen Fragen.

Letzte Woche im Herbstsemester

Die Zeit vergeht wie im Fluge, kaum mit dem Semester begonnen befinden wir uns bereits in der letzten Woche. So traurig es ist dass wir uns dann auch wieder von der einen oder anderen TeilnehmerIn verabschieden müssen, so freuen wir uns aber auch die „Neuen“ im Wintersemester zu begrüßen

Zu Besuch im Hamburger Bahnhof

Wir besuchen die Ausstellung der diesjährigen Preisträgerinnen

Preis der Nationalgalerie 2017

29.09.2017 bis 14.01.2018
Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin

In diesem Jahr wurden Sol Calero (geb. 1982 in Caracas), Iman Issa (geb. 1979 in Kairo), Jumana Manna (geb. 1987 in Princeton) und Agnieszka Polska (geb. 1985 in Lublin) von einer internationalen Jury für den Preis der Nationalgalerie 2017 nominiert. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben und ist eine museale Ehrung für Künstlerinnen und Künstler unter 40, die in Deutschland leben und arbeiten. Alle vier Positionen, die nun in einer gemeinsamen Ausstellung im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin vorgestellt werden, teilen ein Interesse an einem nicht nur künstlerischen Diskurs. Mit ihrem medienübergreifenden Schaffen nehmen sie einen häufig subjektiven Bezug auf gesellschaftliche Prozesse.

Seite 10/34« Erste...1011...2030...Letzte »